Gruppenbild GSD 2017

Gruppenbild GSD 2017

Concrete Skate e. V.

Sonntag, 20. Februar 2022

Beleuchtung des Skateparks unter der Friedensbrücke

 Licht fürs Skaten!

Für die Beleuchtung des Skateparks unter der Friedensbrücke brauchen wir JETZT die Unterstützung der Frankfurter Skate-Community! Concrete Skate e.V. fordert:

Der Skatepark unter der Friedensbrücke muss mindestens in den Abendstunden von Dämmerungsbeginn bis 22 Uhr eine homogene Sport- und Flächenbeleuchtung erhalten!

Wenn wir bis 15. April 2022 mehr als 200 Unterstützer:innen finden, wird eine Beleuchtung des Skateparks unter der Friedensbrücke vom zuständigen Fachdezernat geprüft und anschließend dem Magistrat vorgelegt.

Wie kann man die Initiative unterstützen?

Klicke auf folgenden Link, um zur Initiative für die Beleuchtung des Skateparks unter der Friedensbrücke auf der Beteiligungsplattform Frankfurt fragt mich zu gelangen. Unterstütze die Initiative mit der Angabe von Name, Adresse und E-Mail. Dann noch  Bestätigen. Fertig!

Nutzt eure Kontakte, um weitere Unterstützer:innen zu gewinnen!

Welche Probleme resultieren im Skatepark aus der aktuellen Beleuchtungssituation?

  • Skaten bei Dunkelheit: Ab Dämmerungsbeginn ergeben sich aufgrund der bloß partiellen Ausleuchtung diverse Dunkelzonen, die ein sicheres Fahren verhindern. Hindernisse, Streckenverlauf und entgegenkommende Fahrer:innen können nicht rechtzeitig erkannt werden.

  • Angstraum: In den Abendstunden schwächt die ungleichmäßige Beleuchtung das Sicherheitsgefühl in der Brückenunterführung, da andere Personen nicht erkannt und eingeschätzt werden können.

  • Dunkel-Loch-Effekt: Auch tagsüber kommt es zu Sichteinschränkungen aufgrund einer abweichenden Umgebungshelligkeit zwischen den Skateparkbereichen, die innerhalb und außerhalb der Brückenunterführung liegen. Wer bei Sonnenschein vom hellen Außenbereich in den dunklen Innenbereich fährt, sieht kurzzeitig nichts.


Welche Eckpunkte für ein Beleuchtungskonzept sind zu prüfen?

  • Nutzungszeit: Der Skatepark soll jahreszeitunabhängig bis 22:00 Uhr nutzbar sein.

  • Beleuchtungsnorm: Die DIN EN 12193 für Sportstätten soll erfüllt werden.

  • LED-Beleuchtung: Die Beleuchtung soll energieeffizient und möglichst insektenfreundlich sein.

  • Light-on-Demand: Ein Lichtschalter mit Zeitschaltuhr soll sicherstellen, dass die Beleuchtung ausschließlich während der effektiven Nutzung eingeschaltet ist (Bsp. Gefilde Skatepark in München, Skatepark Dinslaken, ODP Skatepark in Karlsruhe, Skatepark Scharbeutz).

  • Asymmetrische Leuchtmittel: Blendungen sollen verhindert und Lichtimmissionen minimiert werden.

  • Adaptive Beleuchtung: Je nach Tageszeit und Lichteinfall soll fehlendes Tageslicht in der Brückenunterführung mit Hilfe künstlicher Lichtquellen ausgeglichen werden (Bsp. Unterführung auf der Buttelstedter Straße in Weimar).


Welche Beispiele für sinnvoll beleuchtete Skateparks an vergleichbaren Standorten gibt es in Deutschland?

  • Skatepark unter der Mallinckrodt-Brücke in Dortmund

  • Skatepark Bridge unter der Ernst-Walz-Brücke in Heidelberg

  • Brückenskatepark in Schweinfurt

  • Skatepark unter der Brücke der B56 in Siegburg

  • Skatepark 3-in-One unter der B28/296-Brücke in Tübingen 

  • Skatepark unter der Blautalbrücke in Ulm


Wie könnten weitere Skateparks in Frankfurt beleuchtet werden?


Die Initiative von EZB-Basketball zur Beleuchtung der Sportanlagen im Hafenpark begrüßen wir. Dass der Ortsbeirat 4 im Antrag vom 02.01.2022 OF 128/4 explizit eine Beleuchtung für den Skatepark fordert, unterstützen wir. An der anstehenden Beleuchtungsplanung für den Hafenpark wollen wir mitwirken. Unsere Kenntnisse und Bedürfnisse als Nutzer:innen des Skateparks bilden eine wichtige Ressource für den Erfolg der Umsetzung.


Eine Reihe beleuchteter Skateparks in Deutschland (unvollständig, aber alphabetisch nach Städten aufgelistet) bildet eine Inspirationsquelle:


Skatepark in den Erlen in Alsfeld (Hessen)

Skatepark Gaarden in Kiel

Skatepark Poststation in Berlin

Skatepark KAP 686 in Köln

Skatepark Kesselbrink in Bielefeld

Skatepark Conne Island in Leipzig

Skatepark am Ringgleis in Braunschweig

Skatepark Heizhaus in Leipzig

Skatepark Geeste in Bremerhaven

Skatepark Lemgo

Skatepark Leherheide in Bremerhaven

Skatepark Marburg (Hessen)

Skatepark Kufsteiner Straße in Dachau

Skatepark Marktredwitz

Skatepark Dinslaken

Skatepark Melsungen (Hessen)

Skatepark Mallinckrodt-Brücke in Dortmund

Stonepark in München

Skatepark Eller in Düsseldorf

Gefilde Skatepark in München

Skatepark Forth in Eckental

Skatepark Pferdemarkt in Nürnberg

Skatepark Sportinsel in Forchheim

Skatepark Open Airea in Oberhausen

Skatepark Füssen

Skatepark Ochtrup

Skatepark am Schießanger in Fürth

Skatepark Osnabrück

Skatepark Ginsheim (Hessen)

Skatepark Parchim

Skatepark Funpark in Gomaringen

Skatepark Hochlarmark in Recklinghausen

Skatepark Gotha

Skatepark Bürgerpark in Saarbrücken

Skatepark Ort der Vielfalt in Göppingen

Skatepark Scharbeutz

Skatepark Neustadt in Halle

Brückenskatepark in Schweinfurt 

Skatepark im Inselpark in Hamburg

Skatepark unter der Brücke in Siegburg 

Skatepark Neuallermöhe in Hamburg

Skatepark Singen (Hohentwiel)

Skatepark Rote Flora in Hamburg

Skatepark Steinfurt 

Skatepark Güterbahnhof in Hannover

Skatepark 3-in-One in Tübingen

Skatepark Bridge in Heidelberg

Skatepark unter der Blautalbrücke in Ulm

Skatepark Herzogenaurach

Skatepark am Klosterhof in Villingen-Schwenningen

Skatepark am Ladehof in Holzkirchen

Skatepark Wheelpark in Wiehl

ODP Skatepark in Karlsruhe

Skatepark Haldenweg in Witten


Wer die Zukunft von Skateboarding in Frankfurt aktiv mitgestalten will, ist herzlichst dazu eingeladen, sich bei Concrete Skate e.V. einzubringen. Kontaktiert uns und lasst uns zusammen was los machen!

Donnerstag, 1. Juli 2021

Was ist der Concrete Skate e.V.?


Der Concrete Skate e.V. wurde 2001 in Frankfurt am Main als Förderverein für den Bau eines Betonskateparks gegründet. Da dieser auf sich warten ließ, haben wir 2005 unseren eigenen Skatepark auf unserem Vereinsgelände im Heinrich-Kraft-Park in Fechenheim gebaut.

Aktuell sind wir mit dem Grünflächenamt in Gesprächen, was im Rahmen des Umbaus des Heinrich-Kraft-Parks mit dem Vereinsgelände geschehen wird. Dies ist nur eine von unseren aktuellen Fragen und Betätigungsfeldern.

Mit dem Bau des Skateparks Hafenpark im Jahr 2012 hatten wir unser ursprüngliches Ziel erreicht. Mission erfüllt? Noch lange nicht. Die bestehenden Möglichkeiten decken noch nicht den Bedarf an Skatespots in Frankfurt. Neben dem dauerhaft überfüllten Hafenpark gibt es bei schlechtem Wetter und vor allem im Winter keine geeigneten Möglichkeiten zum Shredden.

Deshalb bleiben wir als Verein weiterhin aktiv. Durch die jahrelange Vereinsarbeit und die vorangegangenen Projekte und Aktionen sind wir ein Ansprechpartner für die Stadt Frankfurt geworden, beispielsweise wenn es um Fragen rund um den Hafenpark geht.

Wir möchten auch weiterhin eine Plattform für eine aktive und lebendige Rollsportszene bieten und den Dialog zwischen Skatern und öffentlichen Stellen fördern.

Warum mitmachen?

Du erfährst was in Frankfurt für die Skateboard-Szene passiert und kannst Dich aktiv daran beteiligen! Durch Deine Mitgliedschaft wächst der Concrete Skate e.V. und kann sich so mit starker Stimme in der Öffentlichkeit für unseren Sport einsetzen! Außerdem kommen wir durch Dein Engagement unserem nächsten Etappenziel, eine Skatehalle für Frankfurt, ein Stückchen näher.

Wie werde ich Mitglied?

Du musst lediglich das Anmeldeformular ausgefüllt und unterzeichnet als Scan an concreteskateffm@gmail.com senden. 
Das Anmeldeformular findest Du hier.
Wir freuen uns auf Deine Unterstützung und Ideen!

Datenschutzerklärung

Skateboard Sommercamp 2021

 
SKATEBOARD SOMMERCAMP

Noch keinen Plan für die Sommerferien?!

Für alle, die gerne Skateboard fahren oder es lernen möchten, haben wir dieses Jahr in den Sommerferien zum ersten Mal unsere Skatecamps im Angebot. In den fünftägigen Camps ist es das Ziel, jeden von euch in die Lage zu versetzen, sicher mit dem Skateboard zu fahren, erste Tricks zu meistern und Spaß in der Frankfurter Skateszene zu haben. Dafür stehen euch unsere erfahrenen Skatetrainer zur Seite. Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Bei Bedarf stellen wir euch gerne ein Skateboard und Schutzausrüstung zur Verfügung.

Wir wollen mit euch verschiedene Skateparks im Stadtgebiet und der Umgebung erkunden, in denen ihr eure Fähigkeiten direkt ausprobieren könnt und auch andere Skateboarder trefft.

Damit während der Woche auch bestimmt keine Langeweile aufkommt, haben wir außerdem ein kreatives Rahmenprogramm für euch vorbereitet. Ansonsten habt ihr auch jederzeit die Möglichkeit einfach mal zu chillen und Kraft für die nächste Session zu tanken.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH🌞

Donnerstag, 28. Juni 2018

 

Diesen Samstag ist es wieder so weit!
Der Jam Balam 2018 steht vor der Tür !
Es gibt Musik, Getränke und natürlich ganz viel Skateboarding!
Kommt vorbei!

Sonntag, 31. Dezember 2017

Tschüss 2017, es war ein schönes Jahr!!!

Danke für die tollen Skateactions und die Unterstützung von so vielen!
Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr und freuen uns auf das, was 2018 bringen wird!




Freitag, 11. August 2017

Jam Balam 2017 - Fotos

Hier im Nachgang noch einige Fotos vom Jam Balam am 05.08.2017 im Hafenpark.
Vielen Dank an alle Skater, Zuschauer und Helfer, die an dem Tag da waren.
Wir wurden bei dem Contest von einigen Sponsoren unterstützt, also auch nochmal danke an:
 
B-Lag Skateshop, Bonkers, Montimare Boardshop, Railslide Frankfurt, Soneart Longboardshop und Titus Frankfurt,
sowie Antihero Skateboards, Huf, Iriedaily, Lakai Limited Footwear, Light Board Corp., Plan B, Rusty Surfboards, Salut Skateboards, Spitfire Wheels und Thunder Trucks. 
 
Und auch ein fettes Dankeschön an Oli für die vielen schönen Fotos. Besucht doch mal seine Seite bei Facebook: https://www.facebook.com/oliprophoto/ oder bei Instagram: https://www.instagram.com/pro_oli/